Wir über uns

Unsere Einrichtung trägt den Namen "Kinderhaus am Holländer" e. V.. Der Name bezieht sich auf das alte historische Wahrzeichen den "Holländerturm", der sich in Döbeln Nord befindet.

Unsere Einrichtung verfügt über 276 Plätze. Davon sind

In folgenden Gruppen können unsere Kinder betreut werden:

Die Kinder mit Behinderungen werden in Gruppen mit gesunden Kindern integriert, die so im täglichen Umgang lernen, mit ihnen zu spielen, ihnen zu helfen und sie zu akzeptieren. Für die Betreuung dieser Kinder haben wir in unserer Einrichtung speziell ausgebildetes Personal.

Der Verein bietet allen Krippen - bzw. Kindergartenkindern eine 6 bzw. 9 Stunden Betreuungszeit an und den Schulkindern eine 5 bzw.6 Stunden Betreuungszeit.
Für die Betreuung der Kinder stehen 27 Erzieherinnen (davon 1 Sozialpädagogin als Leiterin, 6 Erzieherinnen mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation, 3 HeilerziehungspflegerInnen, 2 Heilpädagogen)zur Verfügung und außerdem kümmern sich noch eine Verwaltungsfachfrau und 9 technische Kräfte um einen reibungslosen Ablauf.

Die Erzieherinnen betreuen die Kinder während des gesamten Tages bei Angeboten und verschiedenen Tätigkeiten. Die heilpädagogischen Fachkräfte arbeiten in Integrativgruppen, um die behinderten Kinder entsprechend den Erfordernissen zu fördern.

Das technische Personal sorgt für Ordnung und Sauberkeit im Haus und Garten und erledigt die Wäsche bzw. bereitet das Essen zu.

In unserer Einrichtung haben Praktikantinnen und Praktikanten die Möglichkeit im Rahmen ihrer Ausbildung unterschiedlichste Aufgaben mit den Kindern unter Anleitung unserer Erzieherinnen durchzuführen.

Geschichte

Im Jahre 1874 baute ein Döbelner Bürger ein Wohnhaus und eine Windmühle nach holländischem Muster, auf einem runden Steinbau ein drehbares hölzernes Dach mit daran angebrachten Windflügeln. Die Mühle war bis 1900 in Betrieb. Der Name unseres Vereins bezieht sich auf dieses alte historische Wahrzeichen von Döbeln, den Holländerturm, welcher noch heute in Döbeln Nord zu bewundern ist.
Unsere Einrichtung wurde 1986 als Kinderkombination für Krippen- und Kindergartenkinder im Neubaugebiet "Am Holländer" erbaut.



Holländerturm

1991 gründeten wir den Verein „Kinderhaus Am Holländer“ e. V. und wurden Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.
Im Juni 1992 übernahm der Verein die Trägerschaft der Kindereinrichtung.
Zweck des Vereins ist die Betreuung, Bildung und Förderung der Erziehung von Kindern, sowie die Integration von behinderten Kindern.


Eingangsbereich

Lage und soziales Umfeld des Hauses

Das Neubaugebiet Döbeln Nord entstand Mitte der achtziger Jahre. Unsere Einrichtung wurde als Kinderkombination für Krippen- und Kindergartenkinder errichtet und liegt im Zentrum dieses Wohngebietes. Im Neubaugebiet Döbeln Nord wachsen die Kinder in einem tristen Wohnumfeld auf. Deshalb ist unser Kinderhaus eine verlässliche Anlaufstelle, von der aus die Kinder schrittweise die Welt erobern und sich dabei selbst ausprobieren können.
Vorwiegend besuchen Kinder des Einzugsbereiches des Wohngebietes Nord unsere Einrichtung. Da die Eltern für die Betreuung ihres Kindes die Einrichtung wählen können, kommen auch Kinder anderer Stadtteile und Gemeinden zu uns.

Besonderheiten unserer Einrichtung

Unser Kinderhaus bietet die Möglichkeit, Kinder vor der Vollendung des ersten Lebensjahres zu betreuen. Eltern, die aus beruflichen oder privaten Gründen die gesamte Elternzeit nicht in Anspruch nehmen, haben die Möglichkeit ihr Kind beruhigt in unsere Einrichtung zu bringen.
Wir sind sehr froh, dass wir in unserem Haus noch eine eigene Küche haben. Unser Koch und unsere Köchin bereiten täglich ein appetitliches und hochwertiges Essen zu, welches sofort nach der Zubereitung serviert wird.
Unsere großzügige Freifläche bietet viele Möglichkeiten zum Aufenthalt im Freien. So z. B. können die Kinder sich sportlich betätigen, in Häuschen und Hütten spielen oder auch in aller Ruhe die Natur am Biotop beobachten. Im Winter rodeln die Kinder gern am Hang.